ski

Skijacken

Trendige Skijacken gab es zwar schon immer, aber nachdem früher vermehrt Skioveralls getragen wurden, ist in den letzten Jahren der Trend eindeutig zur Kombination aus Skijacke und Hose gegangen. Produzenten von Skijacken wird die schwierige Aufgabe gestellt, modischen und funktionalen Aspekten gleichermaßen gerecht zu werden.

Gerade Trendsportarten, wie Freestyle Skiing und Snowboarden heben die Entwicklung der modischen Aspekte in den Fokus. Durch die damit verbunden extremen Bewegungen ist aber auch der Anspruch an die Funktionalität, sowie Widerstandsfähigkeit der Skikleidung gestiegen.

Die Skijacken von heute sollen möglichst lässig aussehen. Nicht nur der Schnitt, meist weit und lang, sondern auch die Farben sollen trendy und up to date sein. Neben lässigen Kapuzenjacken stehen vor allem so genannte Hooder und Daunenjacken hoch im Trend. Bei den Farben sind den Herstellern keine Grenzen gesetzt. In den letzten Saisons war von Unicolor, über Neon, bis hin zu wilden Mustern und Stickereien alles möglich.

Bei der Funktionalität ist zum einen natürlich der wärmende Aspekt zu beachten. Zum anderen ist aber auch die Bewegungsfreiheit enorm wichtig, gerade bei Sprüngen oder Extreme-Carving. Auf den Sportmessen wurden in den letzten Jahren auch vermehrt Jacken mit Gimmicks angeboten. Ein integrierter Getränkeschlauch mit langem Trinkschlauch im Rücken, spezielle Taschen für Handys, integrierte Mp3-Player oder auch integrierte Protektoren gehören zu den neuesten Innovationen der Wintersportbekleidung.

Diese Modeprodukte in ihrer neuesten Generation müssen also sowohl funktional sein, als auch den modischen Trends entsprechen. Bei der Kreativität ist den Designern und Herstellern keine Grenze gesetzt. Nur die Aktualität muss stets gegeben sein. Das bedeutet jede Saison eine neue Kreation. Da die aktuellen Skianzüge in den gängigen Größen oft recht schnell vergriffen sind, gilt es rechtzeitig einzukaufen.